SCOOP 2011 übertrifft Erwartungen

SCOOP 2011Nach dem unseligen Black Friday in den USA, der es amerikanischen Bürgern über Nacht unmöglich machte bei PokerStars, Full Tilt Poker und AP/UB weiter zu spielen, freuten sich viele Konkurrenten auf ein mögliches Aus der betroffenen Pokerseiten.

PokerStars scheint am besten durch die Krise getaucht zu sein und hielt wie angekündigt die SCOOP 2011 (Spring Championship of Online Poker) ab. Natürlich musste der Turnierplan angepasst werden und die garantierte Preisgeldsumme wurde auf $25 Millionen reduziert.

36 SCOOP 2011 Events später steht fest, dass das gesamte ausbezahlte Preisgeld die 40 Millionen Dollar Marke locker überschritt.

Über 100.000 Spieler aus über 150 verschiedenen Ländern nahmen an der diesjährigen SCOOP teil und bezahlten über 350.000 Buy-Ins.

Und auch der SCOOP Main Event übertraf bei weitem die garantierten Preisgelder. Der High Buy-In Main Event der ein garantiertes Preisgeld von $2,5 Millionen hatte brachte es zum Beispiel auf $3,8 Millionen. Ganz ähnlich die Situation beim Medium und Low Buy-In Main Event.

Man kann PokerStars nur gratulieren, dass es Black Friday so schnell hinter sich lassen konnte und weiterhin die tonangebende online Pokerseite ist.

Schreibe einen Kommentar