Neue High Stakes Table bei Full Tilt Poker

Patrik Antonius ist der neueste Zugang im Full Tilt Pro-Team. Und wie jeder weiß, liebt es der verrückte Finne um viel Geld, richtig VIEL Geld zu spielen.Full_Tilt_High_Stakes_Tables.jpg

Was lag also näher 4 neue Tische einzuführen – Namenspatron: Patrik Antonius!

  • Der billigste Tisch ist ein 6-Max Deep-stacked Pot Limit Omaha Table mit dem Namen „Antonius“. Minimum Buy-In wohlfeile $40.000.
  • Für Freunde des gepflegten No Limit Hold’em Pokers gibt es einen $500/$1.000 Six-Handed No Limit Hold’em Tisch der auf den hübschen Namen „RailHeaven“ hört. Alleine für einen Sitzplatz an diesem Tisch müssen Sie schon $50.000 berappen.
  • „Patrik“ heißt der neue $2.000/$4.000 Omaha Hi-Lo Six-Handed Tisch, auch für diesen gilt: $50.000 ist der Minimum Buy-In.
  • Und last but not least noch ein neuer Tisch: „Patrik Antonius“. Das ist ein $2.000/$4.000 Six-Handed H.O.R.S.E. Tisch für den Sie sich ebenfalls mal schnell $50.000 zur Seite legen sollten wenn Sie sich einkaufen wollen.

Bei diesem Taschengeld an Buy In darf man gespannt sein wie oft auf diesen Full Tilt Poker Tischen Action sein wird. Wenn, dann wird es ordentlich abgehen und einiges spricht dafür, dass sich die High Stakes Pros des öfteren ein online Battle geben werden als in Las Vegas die Pokerrooms zu frequentieren.

Für uns Normalsterblichen gibt es bei Full Tilt Poker Poker zum Glück weiterhin alle erdenklichen „normalen“ Buy Ins und Limits. Und für Neukunden sogar $600 Starthilfe (Bonuscode: KOSTENLOSPOKERN).

Schreibe einen Kommentar