Tower Poker – 100 iPads im April gewinnen

Der April macht was er will! – Sonne, Regen, Schnee und bei Tower Poker sogar einen iPad-Regen!

Tower Poker Freeroll iPad2 gewinnen

Nicht weniger als 100 iPad2 gibt es im April 2011 zu holen.

Die Tower Poker Promotion ist dabei in zwei Stufen unterteilt – die erste trennt das Spreu vom Weizen.

  • Hier müssen Sie beweisen, dass Sie wirklich einen iPad2 wollen. Nur die Top Player der ersten Stufe steigen in eine der beiden finalen iPad2 Freerolls auf.
  • In der zweiten Stufen den Freeroll Finals geht es dann um 100 iPad2 16GB Wi-Fi Edition Black.

Um sich für die Freerolls zu qualifizieren müssen Sie eine Mindestanzahl an Punkten im Qualifikations-Zeitraum sammeln.

  • Micro/Low Spieler ($0.25/$0.50 bis $1/$2):
    Tower Points pro Tag: 50
    Anzahl der Tage: 15
    Stakes: Micro und Low Stake-Tische
  • Medium/High Spieler ($0.50/$1 bis $2/$4):
    Tower Points pro Tag: 150
    Anzahl der Tage: 15
    Stakes: Medium und High Stake-Tische

Hinweis: Sie können die Tower Points an beliebigen 15 Tagen im April sammeln – die Tage müssen nicht aufeinander folgen.

Alle weiteren Infos: www.TowerPoker.com

Tipp: Für alle Neukunden bietet Tower Poker einen unschlagbaren Deposit Bonus. Wählen Sie aus 6 verschiedenen Einzahlungsboni zwischen $30 und $2.000 aus!
Hier klicken und anmelden!

Linktipps:

Weiterlesen

Wenn die WPT die Fans schon enttäuscht, dann …

Wenn die WPT die Fans schon enttäuscht, dann … machen wir das wieder gut!

Wie unsere – vom nächtelangen Multi-Table-Grinden – rot unterlaufenen Augen mit Entsetzen feststellen mussten, war nicht eines der Royal Flush Girls bei der WPT Vienna 2011!

Das ist natürlich ein Skandal und wir überlegten sogar kurz sämtliche WPT Turniere in Zukunft zu boykottieren. Da dies aber zu hart und brutal wäre, machen wir das nicht zu verzeihende Versäumnis der World Poker Tour einfach selbst wieder gut.

Zum Trost gibt’s hier ein paar scharfe Fotos der noch viel schärferen Melyssa Grace – ihres Zeichen Royal Flush Girl:

WPT Royal Flush Girl Melyssa Grace Video:

Linktipps:

Weiterlesen

Die Schneeballschlacht geht weiter

Auch wenn man in unseren Breiten das Wort Schnee schon nicht mehr hören kann, ist es natürlich mehr als legitim für einen Poker Room der den höchsten Berg der Welt, den Mount Everest, seinen Namenspatron nennt eine ganzjährige Schneeball-Schlacht zu veranstalten.

Insbesondere dann, wenn es sich wie bei Everest Pokers Schneeball-Aktion um eine Serie von Freerolls handelt.

Everest Poker Schneeball Freeroll

Bis zu $55.000 Preisgeld warten darauf bei den Everest Poker Freerolls gewonnen zu werden.

Teilnehmen ist ganz einfach:

  • Laden Sie die Everest Poker Software herunter
  • Zahlen Sie heiße $5 (oder mehr) ein
  • Melden Sie sich die folgenden vier Samstage bei den Schneeball-Freerolls an

Für alle bestehenden Everest Poker Kunden gibt es ebenfalls zahlreiche einfache Möglichkeiten bei den Freerolls mit dabei zu sein:

  • 10 tägliche Super Satellite Freerolls: die Top 10 gewinnen Tickets für die weekly Freerolls
  • 10 tägliche Satelliten Turniere mit einem Buy-In von 250 Summit Points
  • 5 mal 5: sammeln Sie von Samstag bis Donnerstag an 5 von 6 Tagen jeweils 5 Summit Points oder mehr
  • 300 SP: sammeln Sie von Samstag bis Donnerstag in Summe 300 Summit Points (egal ob an einem oder mehreren Tagen)

Der garantierte Preispool des ersten der vier Schneeball-Freerolls beträgt  $2.500. Danach steigt der Preispool um zusätzlich je 1 $ pro teilnehmenden Spieler der vergangenen Woche (max. $7.500 pro wöchentlicher Freeroll).

Sie finden die Turniere in der Everest Poker Software im Bereich Angesetzte Turniere in der Rubrik Schneeball.

Alle weiteren Infos: www.EverestPoker.com

Tipp: Für alle unsere User gibt es einen exklusiven 100% bis $600 Bonus bei Everest Poker!
Angebot funktioniert nur mit diesem Link und Bonuscode: 600free

Testbericht: Everest Poker

Weiterlesen

Doppelte Action – Doppelter Fun

Mansion Poker läuft täglich zwei Holdem Turniere mit fünfminütiger verschobener Startzeit in denen es neben dem Preisgeld um einen Jackpot von mindestens $1.000 in Bar geht!

Mansion Poker Jackpot Turnier

Um sich den progressiven Jackpot der Mansion Poker „Double Challenge“ aka „Doppelte Herausforderung“ zu holen, müssen Sie die beiden erwähnten Poker Turniere (das 1. Turnier um 22.35 Uhr, das 2. Turnier um 22.40 Uhr GMT) spielen und gewinnen.

Sollten Sie in beiden Turnieren knapp am Ziel vorbeischrammen, es aber sowohl in Turnier 1 als auch in Turnier 2 unter die Top 3 schaffen, gibt es zum Preisgeld immerhin auch noch $200 dazu.

Der Buy-In ist mit gerade einmal $5 + $1 pro Turnier äußerst user-freundlich. Von der Turniergebühr fließen je $0,50 in den Jackpot. Wird dieser an einem Tag nicht geknackt, so fließt das Geld in den Jackpot des nächsten Tages.

Im Augenblick (22.03.11) beläuft sich der Mansion Poker Jackpot auf $3.164,50.

Zu finden sind die „Double Challenge“ aka „Doppelte Herausforderung“ in Ihrer Mansion Poker Software unter „Spezielle Angebote“.

Alle weiteren Infos: www.MansionPoker.com

Tipp: Alle Neukunden erhalten bei Mansion Poker mit unserem Poker Bonus Code: fop600 einen 120% bis $600 First Deposit Bonus UND $20 Bonus geschenkt (min. Einzahlung: $50)!
Hier klicken und anmelden!

Unser Test: Mansion Poker

Weiterlesen

Weniger spielen, mehr gewinnen!

Klingt absurd und ist auch nur bei der neuesten Party Poker Promotion möglich: „Weniger spielen, mehr gewinnen!“

Party Poker Promo

Bei dieser PartyPoker Aktion geht es darum sich selbst ein Ziel (Party Points) zu setzten und dieses zu erreichen. Ist die erste Hürde erst einmal geschafft wird es immer einfacher noch mehr Prämien (Tickets für exklusive Freeroll Turniere und/oder Bargeld) zu verdienen.

Die Aktion läuft noch bis 31. März 2011. Sie werden sehen, dass da immer noch genügend Kohle und Freeroll-Tickets zu holen sind.

Ein Beispiel für die Preisstufe 1 (einfachste Preisstufe):

ZielPunktePreis
15500-$-Freeroll
24750-$-Freeroll
331000-$-Freeroll
421500-$-Freeroll
512000-$-Freeroll

Wie Sie sehen nimmt das tägliche Party Points Ziel immer mehr ab!

In Summe gibt es bei der 1. Preisstufe also Tickets für fünf Freerolls mit einem Gesamtwert von $5.750 zu gewinnen.

Wer ein bisschen mehr Engagement an den Tag legt kann sich Preisstufe 4 vornehmen und sammelt in Summe 1.541 Punkte. Das bringt dann gleich $52.500 in Form von Party Poker Freerolls und $125 in Bar!

Echte Grinder sammeln 22.801 Party Points, nehmen an Freerolls im Wert von $45.000 teil und päppeln ihre Bankroll mit fetten $3.000 auf!

Wichtig! Überlegen Sie sich genau welche Preisstufe Sie in Angriff nehmen – Sie können nur einmal wählen. Sollte Ihnen unerwartet etwas dazwischen kommen, könnten Sie Ihr Ziel verpassen. Manchmal ist also weniger wirklich mehr!

Alle weiteren Infos: www.PartyPoker.com

Tipp: Alle Neukunden die unseren Anmeldelink verwenden, erhalten bei PartyPoker einen $500 Deposit Bonus!
Party Poker Bonus Code: 500PBC

Hier klicken und anmelden!

Linktipp:

Weiterlesen

WPT Bay 101: Sternberg gewinnt und posiert mit Royal Flush Girls

Der Final Table des World Poker Tour Bay 101 Shooting Star Championship Event 2011 verlangte den Teilnehmern ordentliches Durchhaltevermögen ab. Von Freitag Abend bis Samstag in die frühen Morgenstunden wurde gespielt – den längsten Atem hatte Alan Sternberg. Der Amerikaner holte sich dafür nicht weniger als $1,039,000.

WPT Bay 101 Shooting Star 2011 Ergebnis

Zu Beginn des Final Table waren auch noch zwei so genannte Shooting Stars (Spieler auf die eine Bounty-Prämie ausgesetzt war) am Start: Full Tilt Poker Pro Mike Matusow und Mike Sexton.

Sexton war der erste der besten sechs Spieler der eliminiert wurde – ausgerechnet von Mike Matusow. Danach waren es Casey McCarrel und Vivek Rajkumar der $295.800 kassierte. Es war dies der zweite bedeutende Cash von Rajkumar bei einem WPT Event innerhalb von nur einem Monat. Bei der 2011 L.A. Poker Classic hatte er sich mit Platz zwei im Main Event $ 908.730 geholt – macht in Summe einen neuen Millionär.

Weitere 40 Hände später war dann auch das Ende für Mike Matusow gekommen. „The Mouth“ muss also weiter auf seinen ersten WPT Triumph warten (zweimal Zweiter, zweimal Dritter). Sternberg gewann mit K♥-Q♥ gegen 9♦-2♠ bei einem Board von Q♦-10♣-6♦-4♦-2♥. Für den dritten Platz kassierte Matusow $369.800.

Danach folgte das finale Heads Up zwischen Alan Sternberg und Steven Kelly. Nach gut eineinhalb Stunden kam es zum Showdown.

Steven Kelly: A♠-Q♣
Alan Sternberg: 10♠-8♠

Der Flop brachte Q♦8♥7♥ und Kelly’s Paar Damen lagen in Führung gegen das Achter-Paar von Sternberg. Die 7♠ am Turn änderte nichts, aber die 8♣ am River brachte Sternberg ein Fullhouse und den Sieg bei der WPT Bay 101 Shooting Star 2011.

Ergebniss WPT Bay 101 Shooting Star 2011

PlatzierungSpielerGewinn
1Alan Sternberg$1,039,000
2Steven Kelly$595,300
3Mike Matusow$369,800
4Vivek Rajkumar$295,800
5Casey McCarrel$221,800
6Mike Sexton$148,000

Tipp: Die Royal Flush Girls machen demnächst Station in Europa – bei der WPT Vienna 2011 und der WPT Berlin 2011!

Linktipps:

Weiterlesen

Zwei Stars überleben Day 3 der WPT Shooting Star 2011

Ganze zwei der so genannten Shooting Stars, also Spieler auf die eine Bounty-Prämie ausgesetzt sind, schafften es bei der WPT Bay 101 Shooting Star 2011 an den Final Table.

WPT Bay 101 Shooting Star 2011

Es sind dies WPT Host Mike Sexton und Full Tilt Poker Pro Mike „The Mouth“ Matusow. Diese beiden Shooting Stars kämpfen also noch um die $1,039,000 für den ersten Platz.

Für den Belgier Joris Springael, der als Chip Leader in den Tag gegangen war, reichte es nur für Platz 10 ($48.100). Kathy Liebert – Last Woman standing und Finalisten der letzten WPT Shooting Star – musste auf dem 15. Rang an die Rails und kassierte im Vergleich zum Vorjahr bescheidene $29.500.

Den Final Table als Chip Leader wird Steven Kelly mit 4.169.000 Chips in Angriff nehmen. Seine schlimmsten Widersacher werden wohl Alan Sternberg (3.701.000) und Matusow mit 2.173.000 Chips werden. Vivek Rajkumar (1.616.000) und vor allem Mike Sexton (363.000) sowie Casey McCarrel (430.000) haben nur noch Außenseiterchancen.

Der Final Table bei der WPT Bay 101 Shooting Star wird kommende Nacht ausgespielt.

Tipp: Die Royal Flush Girls machen demnächst Station in Europa – bei der WPT Vienna 2011 und der WPT Berlin 2011!

Linktipps:

Weiterlesen

World Team Poker Championship 2011

Vom 24. bis 26. Mai 2011 wird das Team China versuchen seinen Weltmeistertitel bei der World Team Poker Championship 2011 zu verteidigen.

Die chinesische Mannschaft – angeführt von Kapitätn Johnny Chan – kämpft im South Point Hotel, Casino und Spa (Las Vegas) gegen mehr als 20 Nationen-Teams aus der ganzen Welt.

World Team Poker Championship 2011

Unter den Teilnehmern auch Teams aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Wer für Deutschland an den Start geht ist noch nicht bekannt, ebenso für die Schweiz. Beim Team Österreich steht laut Veranstalter Webseite bis dato Martin Pollak als einziger Teilnehmer fest.

Wie auch immer – die finalen Starterlisten sollen nächste Woche bekanntgegeben werden.

Neben Titelverteidiger China mit Johnny Chan , David Chiu und Maria Ho zählen Runner Up Brasilien und natürlich das Team USA (2010 mit Doyle Brunson , Chris Ferguson und Annie Duke am Start) zu den Favoriten.

Letztes Jahr holte sich China neben Ruhm und Ehre auch noch $300.000 Preisgeld!

Weiterlesen

WPT Bay 101 Shooting Star – Kara Scott ist raus

Für Kara Scott war am Tag 2 der WPT Bay 101 Shooting Star 2011 Endstation. Die rattenscharfe Kanadierin war nach Day 1 noch im Spitzenfeld gelegen und verzückte Fotografen aller Herren Länder. Nun ist leider Schluss mit weiblichen Reizen – auf Fotos von Kathy Liebert (obwohl sie natürlich eine gewaltig gute Pokerspielerin ist und auf Platz 15 liegt) verzichten wir dankend.

WPT Bay 101 Shooting Star Royal Flush Girls

Es wird also einmal mehr an den WPT Royal Flush Girls liegen für ein Siegerfoto zu sorgen, dass man sich gerne länger als eine Sekunde ansieht.

Beste Chancen sich mit den Grazien und einem Siegerscheck ablichten zu lassen hat Joris Springael. Dieser führt nach Day 2 das Feld der letzten 24 Spieler mit 1.477.000 Chips an.

Hinter dem Belgier lauern Alan Sternberg (1,106,000) und Vivek Rajkumar (1,076,000). Letzterer wurde gerade erst vor 14 Tagen zweiter bei der WPT LA Poker Classic 2011. Das nennt sich dann wohl „einen Lauf haben“.

Von den so genannten Shooting Stars (Spieler auf die eine Bounty in Höhe von $5.000 ausgesetzt ist) sind noch Mike Sexton (13./361.000), Mike „The Mouth“ Matusow (14./352.000) mit dabei und die bereits erwähnte Kathy Liebert (15./351.000) – die übrigens im Vorjahr im Finale der WPT Bay 101 Shooting Star nur knapp scheiterte.

Tipp: Die Royal Flush Girls machen demnächst Station in Europa – bei der WPT Vienna 2011 und der WPT Berlin 2011!

Linktipps:

Weiterlesen

Kara Scott im Spitzenfeld der WPT Bay 101 Shooting Star

Kara Scott WPT Bay 101 Shooting StarKara Scott – eine der heißesten Pokerspielerinnen aller Zeiten – ist nach den ersten beiden Starttagen des WPT Bay 101 Shooting Star Main Event im Spitzenfeld.

Die hübsche Kanadierin wird so gleich noch mehr Fotos mit Fans schießen und Autogramme schreiben müssen – aber mal ehrlich, wer kann es den Fans verdenken?

Da beim Bay 101 Shooting Star $5.000 Bountys auf die Top Spieler ausgesetzt sind, konnten die ersten Teilnehmer bereits cashen, obwhol die Money Bubble noch gar nicht geplatzt ist.

Unter den Spielern auf die es eine Bounty gab und die es nicht in Day 2 geschafft haben gehören u.a. der WSOP Main Event 2007 Gewinner Jerry Yang, Joe Sebok, Freddy Deeb, Phil Ivey, Erick Lindgren, Todd Brunson und der Führende der All-Time-Money-List Erik Seidel.

Neben Kara Scott finden sich auch noch Mike „The Mouth“ Matusow und 2008 WPT Bay 101 Shooting Star Champion Brandon Cantu im Spitzenfeld – trotz Bountys auf sie.

Dass das Bay 101 etwas anders als andere Turniere ist, zeigt auch die $10.000 Prämie die der Chipleader nach Day 1 erhält – in diesem Falle Brian Schmidt für Day 1a und Chris Trapani für Day 1b.

Letzterer ist der Sohn von Marko Trapani, jener innovative Mann der 1997 die Idee für das besondere Shooting Star Format hatte.

Chipcount nach Day 1:

  1. Chris Trapani 197,900
  2. Joris Srpingael 196,500
  3. Brian Schmidt 187,700
  4. David „Doc“Sands 175,000
  5. Justin Young 165,800
  6. Eric Moore 160,100
  7. Brandon Crawford 158,600
  8. Randy Dorfman 156,500
  9. Shannon Shorr 147,300
  10. Steven „Chainsaw“Dempsey 145,400
  11. Benjamin Hamnett 141,100
  12. Kara Scott 137,100

Linktipp:

Weiterlesen